DATEV

Einheitlicher Standard bei höchster Qualität mit DATEV Abschlussprüfung comfort


  

Hammerschmied, Hohenegger & Partner - Eine Kanzlei für alle Prüfungsfälle

Die Kanzlei Hammerschmied, Hohenegger & Partner in Wien besteht seit 1988 und ist mit ca. 20 Mitarbeitern eine mittelständische Wirtschaftsprüfungskanzlei, die sich besonders der ständigen Qualitätssteigerung verschrieben hat. Obwohl per Gesetz erst ab 2010 erforderlich, unterzieht sich die Kanzlei regelmäßig einem Peer Review.

Herr Mag. Christian Rauter ist Junior-Partner bei Hammerschmied, Hohenegger & Partner (HHP) im Bereich Wirtschaftsprüfung. Es werden hauptsächlich kleinere und mittlere Unternehmen geprüft.

"Die prozentuelle Verteilung auf kleinere und mittlere Unternehmen liegt in unserer Kanzlei bei 50 zu 50%", sagt Hr. Mag. Rauter. Auf die Frage, warum er auf das Programm DATEV Abschlussprüfung comfort umgestiegen sei, erklärt er: "Die Anforderungen sowohl vom Gesetzgeber wie auch von der Klientenseite steigen ständig. Das geht nicht mehr mit händischen Checklisten auf Papier, die man bei jeder Prüfung neu durchgehen muss. Wir möchten aber in der Kanzlei einen einheitlichen Standard bei höchster Qualität gewährleisten können."

Deshalb habe sich die Kanzlei für den Einsatz einer neuen Prüfsoftware entschieden. Die Lösung sollte durchgängig sein - also alle Schritte aus einer Hand. Gesucht wurde eine Software, die standardisierte, konsistente Vorgänge für alle Mitarbeiter im Prüfbereich integriert, und zwar von der Auftragsannahme über die Planung und Durchführung bis zum Prüfbericht und der kompletten Dokumentation.

DATEV bot hier die beste Komplettlösung an. Es sei allerdings anzumerken, so Mag. Christian Rauter, dass eine Software immer nur die Richtschnur für den Prüfer sein könne und Unterstützung darin leiste, Fehlerquellen zu erkennen und Gefahren zu minimieren. "Sachlich/inhaltlich liegt es noch immer in der Verantwortung des Prüfers, ein richtiges Prüfurteil abzugeben," betont Mag. Christian Rauter.

DATEV Abschlussprüfung wurde von Hammerschmied, Hohenegger & Partner erstmals 2006 erworben und erprobt. Mag. Christian Rauter beschreibt den ersten Einstieg mit den Worten, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe. "Bis zur Nutzung des vollen Programmumfangs vergehen gut drei Jahre", schätzt er. "Dies liegt auch daran, dass mit der Einführung einer EDV-unterstützten Prüfung auch Änderungen im Arbeitsablauf einhergehen. Die Prüfmethodik wird mit dem neuen Werkzeug verbessert und verfeinert. Die Organisation kann sich aber zum Teil sehr stark verändern. Dies neben dem herausfordernden Alltag zusätzlich zu bewältigen, ist oft schwierig und erfordert seine Zeit."

Nach dem ersten Einstieg habe sich aber bald gezeigt, wie effizient die Automatisierung und Priorisierung sei. "Die Abläufe werden in einem elektronischen Handbuch hinterlegt, auf das jeder Mitarbeiter Zugriff hat und nachlesen kann, welche Schritte wie erfolgen sollen und welche Besonderheiten bei einzelnen Prüfungen vorliegen. Mit ProCheck, dem Prozess- und Wissensmanagement-Tool der DATEV, haben wir die Abläufe gut im Griff, und spezielle Informationen stehen allen Mitarbeitern jederzeit zur Verfügung", führt Mag. Christian Rauter weiter aus.

Mittel- bis langfristig sei diese Rationalisierung und der Einsatz eines Dokumentenmanagement-Systems der richtige Weg fort von der Papierflut. Allerdings könne man nicht erwarten, alleine durch den Einsatz einer Software effizienter zu sein, wenn man genauso weiterarbeite wie bisher. Das dazugehörige Verbesserungspotenzial müsse zuerst erarbeitet werden, oftmals auch gegen den Widerstand einzelner Mitarbeiter, die Veränderungen naturgemäß eher negativ oder mit Angst begegnen.

"Wir stehen dem anstehenden Peer Review gelassen gegenüber", sagt Hr. Mag. Christian Rauter. "Die Voraussetzung dafür ist die Qualität unserer Mitarbeiter und unserer Organisation." Er ist von dieser Qualität überzeugt und erwartet durch den Peer Review eine Bestätigung des eingeschlagenen Weges - nicht zuletzt durch die Unterstützung seines Partners DATEV Österreich.

Über die Person

Den gebürtigen Lungauer Bergbauern-Bua, Mag. Christian Rauter, verschlug es wegen der Liebe nach Wien - der Liebe zum Steuerberaterberuf: Nach HAK-Matura in Tamsweg und Studium der Internationalen Betriebswirtschaft an der Universität Wien wurde er Anfang 2004 zum Steuerberater bestellt. Seit August 2006 ist er Prokurist bei HHP und seit 2008 Partner. Unter anderem ist Mag. Christian Rauter Mitglied bei:

  • der Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT)
  •  Institut Österreichischer Steuerberater (IÖS)


Zurück Zurück

Mein Kundenkonto

E-Mail-Adresse

Passwort


Suche
im Bereich Top-Themen. Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Suche